Gespräche

Zwei Gespräche mit der Ausbildungsreferentin sind obligatorisch:

  1. Bei Bewerbung zur Aufnahme auf die Landesliste
  2. Nach Abschluss der Zwischenprüfung

Den Studierenden wird dadurch Hilfestellung gegeben, sich bewusst zu werden, ob der Weg ins Pfarramt für sie/ihn der Richtige ist. Fragen können gestellt und Probleme geklärt werden. Die Studierenden sollen sich klar werden, für welche Kirche sie sich bewerben und ob sie den Anforderungen des kommenden Berufs gewachsen sein werden.
Nach Abschluss der Zwischenprüfung liegt es in der Verantwortung der Studierenden bei Fragen o.ä. den Kontakt zum Ausbildungsreferenten zu suchen.

Zurück